Du stellst meine Füße auf weiten Raum. (Psalm 31, 9b)

Jugendgottesdienst am 1. Advent 2015

Wie in jedem Leben gibt es auch bei den Mitarbeitenden in der Kirchengemeinde immer wieder Veränderungen. Im Erntedank-Gottesdienst haben wir den langjährigen Kinderstunden-Mitarbeiter-innen Rose Lausch und Christine Haist gedankt und Heike Gerlach und Annemarie Mehl als neue Mitarbeiterinnen begrüßt.
Zum Beginn des neuen Kirchenjahres am 1. Advent haben wir im Gottesdienst weiteren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in unserer Jugendarbeit mit einem Adventskalender ein herzliches DANKE gesagt für ihr Engagement, dass Kinder und Teenies von Gottes Liebe zu uns erfahren.
Gleichzeitig wurden die aktuellen Veränderungen in Kinderkirche, Jungschar und Juks vorgestellt. Über viele Jahre waren in unseren Gruppen Woche für Woche im Einsatz:  Jasmin Thomas geb. Gutekunst - in der Mädchenjungschar und Kinderkirche, Katharina Keppler und Sandra Edler im Jugendkreis „Juks“, Philine Klenk in der Mädchenjungschar und in den letzten Monatenim Juks.
Wir danken Gott und freuen uns, dass immer wieder junge Leute bereit sind, sich mit ihren Gaben einzubringen. So können alle Gruppen – zum Teil auch mit hauptamtlicher Unterstützung – weitergehen.
Aktuell ist die Kinder- und Jugendarbeit so aufgestellt:
In der Kinderkirche am Sonntag unterstützt Deborah Hölzle als Konfirmandin die Mitarbeiterinnen Sonja Edler, Heide Gänßle-Ullrich und Susanne Klenk.
In der Jungschar gibt es seit September eine grundlegende Änderung: Mädchen- und Bubenjungschar haben sich zusammengetan. So macht die größere Gruppe mehr Spaß und bei den Mitarbeitern verteilen sich die Aufgaben auf mehr Schultern.
Als Mitarbeitende sind in der Jungschar Freitags um 18 Uhr dabei: Leah Hölzle, Elisa Ullrich, Hannes Kaupp, Andreas Sitzler undJan-Sören Krauß.
Sie werden unterstützt von den Hauptamtlichen Aleksandar Rabrovaliev, Jugendreferent bei der Liebenzeller Gemeinschaft, Bezirk Altensteig, und seit September Tamaja Ohngemach im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) beim EC-Verband mit Dienstauftrag in Öschelbronn, Schönbronn und mit 20% in Oberschwandorf.