Suchet der Stadt Bestes (...) und betet für sie zum HERRN; denn wenn's ihr wohlgeht, so geht's euch auch wohl. Jer. 29, 7

Gottesdienste in unserer Severuskirche am 10. Mai wieder möglich

Was für eine gute Nachricht! Ab 10. Mai 2020 dürfen wir wieder Gottesdienste in unserer Severuskirche feiern. Allerdings unter vorgegebenen Bedingungen. Die Vorgaben sind sehr weitgehend. Dies ist sehr verständlich, um weitere Infektions-risiken einzudämmen.

Fest steht bereits, dass ein Mindestabstand von zwei Metern einzuhalten ist. Dieser Mindestabstand ist Grundlage für die Berechnung der Personenhöchstzahl für die jeweilige Kirche, den jeweiligen Gottesdienstraum. Die Festlegung der Personen-höchstzahl erfolgt durch den Kirchengemeinderat. Zu organisieren werden der Einlass und der Ausgang (beispielsweise bankweises Verlassen) sein. Zwei Wege der Begrenzung des Einlasses sind gut und auch parallel vorstellbar:

a) durch freundliche Einlasskontrollen bis zur Höchstzahl.

Zur Vermeidung von Einlassbeschränkungen bitten wir Sie um Anmeldung bei Angela Walz Tel 6694 oder E-Mail angela.walzdontospamme@gowaway.gmx.de

b) durch die Markierung von Plätzen (z.B. Karte zum Motto des Gottesdienstes; gekennzeichnete Plätze, Sitzkissen).

Türen, Bänke, Stühle und andere Kontaktflächen sind regelmäßig zu desinfizieren. Die Türen sollen offengehalten werden.

Desinfektionsmittel sind am Eingang bereit zu stellen. Die Bereitstellung einfacher Gesichtsmasken wird empfohlen.

Ein Ordnungsdienst ist vorzusehen. Und auch der gemeinsame Gesang wird nicht gegeben sein.

Dennoch: wir starten wieder, miteinander zu erleben: Gott redet zu uns in seinem Wort. Und wir haben Gemeinschaft miteinander und finden Trost in ungewissen Zeiten.

Gott behüte Sie! Bleiben Sie gesund! Seien Sie von Gott gesegnet!

Herzliche Grüße, Ihre Pfarrerin Christa Albrecht

Hoffentlich im nächsten Jahr wieder mit Besuchern.... Der Gruß geht an die gesamte Kirchengemeinde

Die Grüße zum 1. Mai und das Video kommt von unserer Freiwilligen Feuerwehr

Guten Tag, liebe Interessierte an der Ev. Kirche im Kirchenbezirk Calw-Nagold!

Was für ein Maibeginn dieses Jahr!
Was macht der Mai alles neu?
"Distanz in den Mai" ist die Devise.

Und der Wonnemonat wartet trotzdem auf uns.
Mit dem Monatsbeginn damit die Hoffnung verbunden, dass dieser Monat für unsere Region, unsere Land, unsere Welt ein Monat zum Besseren wird.
Denn hoffnungsvoll besungen und umbetet wurde der Mai schon immer – von Gottes Güte leben wir auch hier und heute zum Maibeginn …

„Wie lieblich ist der Maien aus lauter Gottesgüt,
des sich die Menschen freuen, weil alles grünt und blüht.
Die Tier sieht man jetzt springen mit Lust auf grüner Weid,
die Vöglein hört man singen, die loben Gott mit Freud.

Herr, Dir sei Lob und Ehre für solche Gaben Dein!
Die Blüt zur Frucht vermehre, lass sie ersprießlich sein. 
Es steht in Deinen Händen, Dein Macht und Güt ist groß;
drum wollst Du von uns wenden Mehltau, Frost, Reif und Schloss'.

Herr, lass die Sonne blicken ins finstre Herze mein, 
damit sich's möge schicken, fröhlich im Geist zu sein, 
die größte Lust zu haben allein an Deinem Wort, 
das mich im Kreuz kann laben und weist des Himmels Pfort.

Mein Arbeit hilf vollbringen zu Lob dem Namen Dein 
und lass mir wohl gelingen, im Geist fruchtbar zu sein; 
die Blümlein lass aufgehen von Tugend mancherlei, 
damit ich mög bestehen und nicht verwerflich sei.“

Ihr Dekan Ralf Albrecht, Nagold

 

Christo in Schwandorf

Weithin sichtbar und buchstäblich ins Auge fallend präsentiert sich unsere Severuskirche im Deutschlandflagge-farbenen Gewand. Denn nur so kann die von Holzwurmbefall bedrohte Kirche entscheidend gereinigt werden. Es ist richtig was los im „Flegga“. „Frau Pfarrer, des isch ja wie bei Chrischto!“ Nein, es ist viel besser. Erstens: Keiner von uns muss nach Berlin fahren, wo der Reichstag von diesem Künstler verhüllt wurde. Zweitens: Wir haben keine neutral-farben-langweilige Verhüllung. „Mr hen was zom Schwätza“. Und nicht nur das! Manche Menschen sind beim Vorbeifahren an der Kirche in ihrem Fahrverhalten völlig abgelenkt. Die Bildzeitung in Stuttgart titelt: „In dieser Kirche ist der Wurm drin“. Und der „Schwabo“ veröffentlicht ebenfalls einen Artikel. Die einen haben den Eindruck, anstelle der Kirche gastiert ein Zirkus. Die anderen wundern sich über einen solchen Zirkus wegen ein paar Holzwürmern. Und die dritten denken, dass der KGR die Einhüllung in Deutschlandfarben bewusst für diese Zeit der Krise ausgewählt hat. Die Firma Binker hat sich bereits bei ihrer Gründung vor 25 Jahren für diese Planen-Farben entschieden. Auch wenn es zufällig zusammen zu kommen scheint – wir als Kirche wollen damit Solidarität mit den Menschen unseres Landes zeigen und wir wünschen allen: Gott behüte Sie! Bleiben Sie gesund! Seien Sie von Gott gesegnet!

Herzliche Grüße, Ihre Pfarrerin Christa Albrecht

Ostersonntag 2020 - ein wahrhaft "ausgefallener" Gottesdienst

Corona-Zeit 2020. Gottesdienste in der Gemeinde sind verboten - und wir akzeptieren es, weil es nicht um Glaubensfreiheit geht, sondern um unsere Gesundheit und das Leben unserer Gemeindeglieder.

Statt dessen freuen wir uns an zahlreichen Online-Angeboten. Und auch zu Ostern gibt es wieder zahlreiche Gottesdienste - auch aus unserem Kirchenbezirk oder befreundeten Gemeinden.

Aber nicht nur deshalb wird dieser Ostersonntag 2020 als Besonderheit in die Geschichte unserer Kirchengemeinde eingehen - sondern wegen der Art und Weise, wie ein Festgottesdienst ausfallen und doch stattfinden kann:

Ab ca. 8.30 Uhr klangen österliche Choräle vom Fizinalsträssle unterm Buch her über's Tal - Pfarrerin Christa Albrecht und Hans Schmid stimmten die Gemeinde auf das Osterfest ein. Und wie zu allen "ausgefallenen" Gottesdiensten in dieser Corona-Zeit, luden die Glocken ein - aber nicht nur zur häuslichen Andacht, sondern auch in die gar nicht ganz leere Severuskirche, um sich dort ein Osterlicht abzuholen.

Wer sich dorthin auf den Weg machte, war dann überrascht. Die Strecke zur Kirche und zum Altar war mit zahlreichen Stationen gepflastert, an denen die Texten des Gottesdienstes ausgelegt waren und zum stillen feiern einluden. Und auch wenn man nur in der Familie oder zu zweit eintreten durfte, wurde doch jede Gruppe ganz individuell mit Musik vom E-Piano begleitet. Wahrhaft ein "ausgefallenes" Gottesdienst-Erlebnis. 

... und was so war - viel Spaß beim Durchklicken

Meldungen aus der Gemeinde

20.03.20 Kindergottesdienst online live an Palmsonntag und Ostern

Die Kinderkirche geht online. Kinderkirchpfarrer Frank Widmann bastelt gemeinsam mit seinem Vorsitzenden, Johannes Moskaliuk an einem Kindergottesdienst, der an Palmsonntag und an Ostern live mitgefeiert werden kann.

Für Familien wird es mit der Zeit sicherlich ziemlich nervenaufreibend, wenn man...

mehr

19.03.20 Gemeinschaft trotz Vereinzelung - konkrete Angebote

In den aktuellen Zeiten von Corona wollen wir uns ganz bewusst vereinzeln - und doch bei einander bleiben. Gemeinschaft zu leben ist in diesen Zeiten eine Herausforderung. Da hilft uns heutzutage der technische Fortschritt.

Wir stellen zur Zeit jeden Tag eine tägliche Andacht auf die Homepage,...

mehr

20.02.20 LAKI-PopChor auf seiner Konzerttournee 2020

Am Freitag, 20. März, macht der LAKI-PopChor auf seiner Konzerttournee 2020 „We are“ Station in Calw und gibt in der Stadtkirche um 20 Uhr zusammen mit seiner Band ein mitreißendes Konzert mit Pop-Songs, Balladen und groovigen Gospel.

Hinter dem Kürzel LAKI-PopChor verbirgt sich ein Ensemble von...

mehr

05.01.20 Brenz-Medaille für Angela Walz

Im Rahmen des Gottesdienstes zur Einsetzung des neu gewählten Kirchengemeinderates wurde am 5. Januar 2020 Frau Angela Walz die Brenz-Medaille in Bronze verliehen.

Es handelt sich um die höchste Auszeichnung, die die Evangelische Landeskirche zu vergeben hat. Sie wird seit 1992 in den Stufen...

mehr

04.01.20 CMT 2020: Kirchen stellen Glaubenserfahrungen auf zwei Rädern ins Zentrum ihres gemeinsamen Messe-Auftritts

Vortrag und Podiumsdiskussion mit evangelischem Motorradseelsorger Frank Witzel / Pilgerradweg führt von Rottenburg nach Einsiedeln

 

Stuttgart/Freiburg/Karlsruhe/Rottenburg. Die katholische und evangelische Kirche in Baden-Württemberg stellen das Thema „Kirche auf zwei Rädern – unterwegs mit...

mehr

01.12.19 Ergebnisse der Kirchenwahl 01.12.2019 aus unserer Gemeinde zur Landessynode

Die Wahl zum Kirchengemeinderat ist ausgezählt. In Ober- und Unterschwandorf wurden folgende Stimmen vergeben; die kompetten Wahlergebnisse für unseren Wahlkreis Nagold-Calw-Neuenbürg und für die gesamte Landessynode finden Sie detailliert mit vielen Zusatzinformationen und...

mehr

01.12.19 Ergebnisse der Kirchenwahl 01.12.2019 - Kirchengemeinderat

Die Wahl zum Kirchengemeinderat ist ausgezählt. Gewählt wurden:

 

KandidatStimmenBechtold, Jutta241Dürr, Rebecca220Groß, Albert52Hölzle, Ulrich240Krauß Jan-Sören172Tepe, Katja91Walz, Angela217

Die Einsetzung erfolgt am 5. Januar 2020 um 10.00 Uhr im Gottesdienst.

mehr

09.11.19 Die Proben zum Weihnachtsmusical beginnen!

„Kiki und Kalle – eine wundersame Nacht“ - so heißt in diesem Jahr das Weihnachts-Singspiel der Musical-Kids Ober- und Unterschwandorf. Wir laden alle Kinder herzlich ein, mitzumachen! Die Kinderkirche pausiert im November und Dezember extra, damit alle Kinderkirch-Kids die Chance haben, mit dabei...

mehr

09.11.19 Zustellung der Wahlunterlagen zur KGR-Wahl

Alle Austrägerinnen und Austräger des Gemeindedienstes bitten wir herzlich, am Mittwoch, 13. November 2019, zwischen 14.00 und 18.30 Uhr die Wahlunterlagen für die Kirchenwahl 2019 im Gemeindebüro im Gemeindehaus abzuholen und in ihrem Bereich auszutragen. Wenn der Termin für Sie nicht passt, melden...

mehr

18.10.19 Endspurt zur KGR-Wahl am 1. Advent

Nach aktuellen Informationen ist für die anstehende KGR-Wahl am 1. Advent ein Wahlvorschlag mit mindestens 8 Kandidaten in Vorbereitung. Gespräche mit weiteren Interessierten dauern noch an. Der Wahlzettel könnte also noch länger werden.

 

Ob weitere Wahlvorschläge (Listen) aus der Gemeinde zu...

mehr

Alle Meldungen

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 26.05.20 | Asylpfarrer: Mehr Klarheit durch Urteil

    Stuttgart/Karlsruhe. Der Asylpfarrer und landeskirchliche Beauftragte im Migrationsdienst in Württemberg, Joachim Schlecht, hat das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Umgang mit zum Christentum übergetretenen Asylbewerbern generell begrüßt. Es bringe mehr Klarheit, auch in innerkirchliche Diskussionen, sagte Schlecht dem Evangelischen Pressedienst (epd).

    mehr

  • 25.05.20 | „Suizide können wegen Corona zunehmen“

    Auch für die Notfallseelsorge ist die Corona-Zeit eine Ausnahmesituation, sagt Ulrich Gratz, Leiter der Notfallseelsorge im Landkreis Ludwigsburg und evangelischer Pfarrer in Oberriexingen. Im Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst (epd) erklärt er, wie die Notfallseelsorge sich auf die Pandemie eingestellt hat und was Menschen tun können, die sich vor dem Virus fürchten.

    mehr

  • 25.05.20 | Segnungsgottesdienst in der Leonhardsgemeinde

    Unter großem Medieninteresse hat am Sonntag in der Stuttgarter Leonhardskirche der erste Segnungsgottesdienst in der Landeskirche für ein gleichgeschlechtliches Paar stattgefunden.

    mehr