Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der HERR von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben. (Micha 6,8a)

Zwischendurch mal eine Pause im Alltag. Gemütliches Frühstück und gute Gespräche mit Frauen jeden Alters. Dazu ein Vortrag zu Themen, die uns bewegen. Oder auch mal einen entspannten Abend mit interessanten Eindrücken.

Wenigstens zweimal im Jahr bieten wir genau das an. Herzliche Einladung zum Kommen & Genießen, und wer Lust hat, ist natürlich auch gerne im Team willkommen!

Krisen, Krisen, Krisen - Frauenfrühstück mit Marlene Trick am 26.02.2019

Wieder eine tolle Veranstaltung mit Marlene Trick aus Freudenstadt. Und es blieb natürlich nicht bei Krise - der Untertitel lautete "Grund für Hoffnung in unserer Zeit?!"

Frauenfrühstück am Samstag 29. September 2018 mit Gabriele Isenburg vom Gefährdetenhilfe Wegzeichen e.V.

Die „Gefährdetenhilfe Wegzeichen e.V.“ ist eine Gemeinschaft von bekennenden Christen aus verschiedenen Kirchen und Freikirchen. Gaby und Wolfgang Isenburg (Krankenschwester und Arbeitstherapeut) haben ihre Familie geöffnet und nehmen gefährdete Menschen auf. Ihr Ziel ist, orientierungslosen Menschen einen Weg aus ihrer Abhängigkeit und Hoffnungslosigkeit zu einem sinnerfüllten Leben zu zeigen. Dabei ist ihnen wichtig, gemeinsam den Glauben an Jesus Christus als Sinnalternative vorzuleben. Sie bieten Männern, die aus verschiedenen Problembereichen,— meist Drogen- und Alkoholabhängigkeit — kommen, die Chance, in ihrer Großfamilie ein neues Zuhause zu finden.

17. Mai 2018 Hanna - eine Frau im Gebet; ein Vormittag mit Angela Ruth Kopp

Hanna, die spätere Mutter des großen Richters Samuel. Sie berichtet aus ihrem Leben. An der Seite eines Mannes, der sie liebt - und trotzdem eine Zweitfrau nimmt. Sie erzählt über ihr Leben mit dieser Frau. Wie sie ihre Kinderlosigkeit erlebt, wie sie ihren Glauben wahrnimmt. Was im Laufe der Jahre in ihr vorgegangen ist und wie sie dann ihre Mutterschaft erlebt. Was bringt die Wende? Dies und mehr in Hannas Lebenslauf.

Angela Ruth Kopp aus Jettingen erzählt biblische Geschichten aus ungewöhnlicher Perspektive, aussagekräfitig unterstützt durch handwerklich schön und aufwändig gestalteten Erzählfiguren. 

20 Jahre Frauenfrühstück in Oberschwandorf

Am Samstag, den 28. Februar 2015, um 9.00 Uhr, wurde nunmehr zum 50. Mal in 20 Jahren eingeladen ins Gemeindehaus Oberschwandorf zum Frauenfrühstück. Dieses Jubiläum sollte gebührend gefeiert werden und so gab es an diesem Samstagmorgen im Gemeindehaus ein besonders reichhaltiges und vielfältiges Frühstücksbuffet, an dem sich die Frauen, die der Einladung gefolgt waren, erfreuen konnten.

Mit einem Bildvortrag von Hans Schmid wurde Rückblick gehalten auf die letzten 20 Jahre und man konnte an den Bildern erkennen, dass nicht nur beim Vorbereitungsteam viele Gesichter von Anfang an dabei waren, sondern dass auch viele Besucherinnen dem Frauen-Frühstück treu geblieben sind.

Referentin Gerdi Stoll hielt dann zum Thema „Sandwich-Generation“ einen lebensnahen und interessanten Vortrag, in dem sich jede Frau ein Stück wiederfand und viele Denkanstöße mit nach Hause nehmen konnte.

Pfarrerin Helwig bedankte sich bei den Mitarbeiterinnen, auch den ehemaligen, die durch Wegzug oder ähnliches nicht mehr mithelfen können und der Einladung zum Jubiläums-Frühstück gefolgt sind, recht herzlich für ihre Mitarbeit und jede durfte eine edle Rose als kleine Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Wir freuen uns auf mindestens nochmals 20 Jahre Frauenfrühstück und laden auch zu den künftigen Frauenfrühstücken und -abenden alle Frauen, jeglichen Alters und Konfession, recht herzlich ein.

C. Haist für das Frauenfrühstücksteam