Versammle das Volk, die Männer, Frauen und Kinder und den Fremdling, der in deinen Städten lebt, damit sie es hören und lernen und den HERRN, euren Gott, fürchten und alle Worte dieses Gesetzes halten und tun (5. Mose 31, 12)

Ja, es ist vielen nicht bewusst: Glocken sind Musikinstrumente und keine Signalgeber! Jede Glocke ist ein Unikat mit einem individuellen Klang. Der setzt sich aus einer Reihe von Teiltönen zusammen, die sich zu einem virtuellen, nicht messbaren Schlagton zusammenfügen.

Unsere größte - die Betglocke

"O Land, Land, Land, hoere des Herrn Wort!"  Unsere Betglocke trägt diese Inschrift aus Jesaja 22, 29. Sie wurde 1950 in cis'' gegossen und ruft zu den Gebeten im Tageslauf. Auch begleitet sie jedes Vaterunser während der Gottesdienste in der Severuskirche.

Kreuzglocke

"Er ist unser Friede" Epheser 2, 14. Unsere Kreuzglocke in dis'' aus 1964 schlägt die Viertelstunden und ist im Gesamtgeläut zu hören.

Unsere Taufglocke - die Kleine im Turm

Taufglocke

"Bauet euch zum geistlichen Hause" - die Aufforderung aus 1. Petrus 2, 5 steht auf unserer Taufglocke in fis'' aus 1964.

Glocken begleiten unser Leben

Jeden Tag läuten zu bestimmten Zeiten die Glocken unserer Severuskirche. Manche achten darauf, für andere ist das so selbstverständlich, dass es vielfach gar nicht mehr bewusst wahrgenommen wird. Das Glocken-Jubiläum „50 Jahre Dreiergeläut vom Turm der Severuskirche“ im Jahr 2014 hat im Kirchengemeinderat den Anstoß gegeben, an die Bedeutung des täglichen Glockenläutens zu erinnern. Es geht vom Ursprung her zurück auf die Tagzeitengebete in den Klöstern und ist deshalb immer ein Ruf zum Gebet, zum Innehalten und Reden mit Gott mitten im Alltag. So lädt die Betglocke noch immer am frühen Morgen ein, den Tag mit einem Gebet zu beginnen und mit der Abendglocke die Arbeit aus der Hand zu legen mit Dank an Gott für diesen Tag. Das Läuten um 11 Uhr und um 15 Uhr erinnert an Jesus am Kreuz: um 11 Uhr begann eine Sonnenfinsternis bis zu seiner Todesstunde um 15 Uhr. Mit seinem Sterben am Kreuz hat Jesus Frieden gestiftet zwischen Gott und uns. Deshalb lädt das Läuten um die Mittagszeit ein, für den Frieden bei uns und in der Welt zu beten. Nun hat der Kirchengemeinderat bei der Klausurtagung im April eine leicht geänderte und ergänzte Läuteordnung beschlossen. Sie gilt seit 1. September 2016  (s.u.): An den Werktagen wird das Morgenläuten von bisher 5.30 Uhr auf 6.00 Uhr geschoben, da alle anderen Läutezeiten am Werktag immer auch zur vollen Stunde sind. Das Nachmittagsläuten zur Sterbestunde Jesu bleibt das ganze Jahr bei 15.00 Uhr (bisher im Sommer um 16.00 Uhr). Auf dem Hintergrund, dass das Läuten zur Überführung eines verstorbenen Gemeindegliedes öfter nicht mehr stattfindet (auch weil Urnenbestattungen zunehmen), wird ergänzend ein „Sterbeläuten“ eingeführt, wie es in vielen Gemeinden schon lange üblich ist. Am Tag nach Mitteilung des Todes läuten zukünftig um 12.00 Uhr zunächst die Kreuz- und dann die Betglocke. 

Läuteordnung

Die Glocken der Severuskirche in Oberschwandorf läuten nach dieser Ordnung:

  • An Werktagen Betglocke um 6.00 Uhr, 11.00 Uhr, 15.00 Uhr und 18.00 Uhr, während der Sommerzeit erst um 20.00 Uhr
  • Einläuten des Sonntags mit dem Gesamtgeläut samstags um 18.00 Uhr
  • Einläuten des neuen Jahres um 0.00 Uhr mit dem Gesamtgeläut

Gottesdienste

    • Erster Ruf zum Gottesdienst mit der Taufglocke eine Stunde vorher
    • Zweiter Ruf zum Gottesdienst mit der Betglocke 30 Minuten vorher
    • Letzter Ruf zum Gottesdienst 10 Minuten vor Beginn mit dem Gesamtgeläut
    • Betglocke während des Vaterunser-Gebets
    • Taufglocke während der Taufhandlung

  • Sterbeläuten für verstorbene Gemeindemitglieder um 12.00 Uhr am Tag nach Bekanntwerden mit der Kreuzglocke, an die sich die Betglocke anschließt. Die Kreuzglocke erinnert uns, dass uns der Tod zur Auferstehung führt; die Betglocke ruft zum Gebet für den Verstorbenen und ganz besonders auch für seine Hinterbliebenen.
  • Überführung unserer Verstorbenen auf den Friedhof mit dem Gesamtgeläut
  • Bestattungen wie bei Gottesdiensten; letzter Ruf nur 3 Minuten
  • Zeitangabe

    • Viertelstundenschlag mit der Kreuzglocke
    • Stundenschlag mit der Betglocke